Pesto Rosso selber machen

In diesem Rezept zeige ich dir, wie du ganz einfach Pesto Rosso selber machen kannst. Das Pesto ist in nur 15 Minuten fertig! Also besonders geeignet, wenn man mit viel Kohldampf und wenig Lust zu kochen nach Hause kommt.

Das Pesto ist mit den getrockneten Tomaten, einer kleinen Chili und dem Special “Hanfsamen” eine wahre Geschmacksbombe 🙂 Ergänzt wird die Pasta mit etwas frischem Rucola.

Probiere die selbst gemachte Pesto Rosso aus!

Statt Pinienkerne werden Hanfsamen verwendet

Normalerweise werden in Pesto Rosso meist Pinienkerne oder Mandeln verwendet. In dieser Variante verwenden wir Hanfsamen.

Hanfsamen gibt es von einigen wenigen Anbietern sogar aus Deutschland. So ist es möglich, das Rezept regionaler zu gestalten.

Die Hanfsamen geben dem selbst gemachten Pesto Rosso eine noch würzigere Note. 

Verwende auf jeden Fall die geschälten Hanfsamen für dieses Rezept! Ansonsten ist es nicht möglich die cremige, pastöse Konsistenz zu erreichen.

Zutaten Pesto Rosso selber machen

Dieses Pesto ist, ganz nebenbei bemerkt, komplett vegan. Im Gegensatz zur klassischen Variante wird kein Käse verwendet! Und ich sage dir, du wirst ihn auch nicht vermissen.

Pesto Rosso selber zu machen lohnt sich!

Wenn du dein eigenes Pesto Rosso zubereitest, dann kannst du gleich eine größere Menge auf Vorrat produzieren. Dabei weißt du genau, was drin ist und auch der Preis ist wesentlich günstiger.

Und dabei ist es überhaupt nicht aufwendig herzustellen. Einfach getrocknete Tomaten würfeln und für ein paar Minuten cremig pürieren. Schon ist das selbstgemachte Pesto Rosso fertig!

Das Pesto Rosso kann mindestens 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es ist außerdem nicht nur für Nudeln, sondern auch als würziger Brotaufstrich geeignet.

Tipp: Bewahre etwas Nudelwasser vom Kochen der Spaghetti auf! Dieses kannst du dann schluckweise beim Einrühren des selbst gemachten Pesto Rosso zugeben. So werden die Spaghetti extra cremig. 

Ein Rezept für grünes Pesto aus Rucola oder Gemüsegrün Resten findest du übrigens hier!

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim selber machen des Pesto Rosso!

Zutatenliste

Für das selbstgemachte Pesto Rosso:

Getrocknete Tomaten
150g
Lager
Hanfsamen geschält
50g
Lager
Sonnenblumenkerne, Pinienkerne
Olivenöl
120g
Lager
Oregano frisch
4 Zweige
frisch
Oregano getrocknet (1 Tl.)
Chili getrocknet
1 Stk.
Lager
Cayenne Pfeffer ½ Tl.
Knoblauchzehe
1 Stk.
frisch

Für die Spaghetti:

Spaghetti
500g
Lager
Penne, Nudeln
Rucola
100g
frisch
Löwenzahnblätter
Messer
Schneidebrett
Pürierstab
Mixbecher
Topf

Zubereitung

1

Alle Zutaten und Werkzeuge bereitlegen.

2

Das Nudelwasser aufsetzen.

3

Die getrockneten Tomaten in kleine Würfel schneiden. Den Oregano von den Stängeln abziehen. Den Knoblauch schälen und die Chili etwas klein schneiden. Die Nudeln ins gesalzene Wasser geben und laut Packungsanweisung garen.

4

Nun die getrockneten Tomaten, Hanfsamen, die Chili, Knoblauch, Oregano und das Olivenöl in einen hohen Mixbecher geben. Alles cremig pürieren. Falls nötig mit etwas Salz abschmecken.

5

Die Nudeln abschütten und mit dem selbst gemachten Pesto Rosso mischen.

Für eine supercremige Pasta, etwas Nudelwasser vom Kochen aufbewahren und schluckweise zugeben.

6

Die mit dem Pesto Rosso gemischten Spaghetti mit etwas Rucola anrichten.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann schreibe mir doch dein Feedback in der Kommentar Sektion!


Oder tagge mich, wenn du ein Rezept nachgekocht hast auf Instagram mit @blog.rethinkcooking


Und ich freue mich auch sehr, wenn du ein Bild zu meinen Pins, die du ausprobiert hinzufügst.
Hier ist mein Kanal


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.