Schnelles Rezept Pesto Rucola Resteverwertung Gemüsegrun

Salate wie Rucola oder Feldsalat und Gemüsegrün von Möhren oder Radieschen kannst du ganz schnell und einfach mit diesem Rezept zur Resteverwertung aufbrauchen. Ich liebe dieses Rezept, weil es superschnell geht und durch viele austauschbare Zutaten flexibel ist.

Dieses Pesto Rezept passt zu vielen Gerichten. Klassisch zu Pasta oder auch als Aufstrich auf das Brot mit Tomaten, rote Beete oder gebackener Aubergine. Mit seiner Frische ergänzt es Kartoffeln oder Ofengemüse wunderbar.

Dieses Rezept ist flexibel für die Resteverwertung

Du kannst übrige Salate und Gemüsegrün aber auch bezüglich der Nüsse mit diesem Rezept verwerten. Es ist ganz einfach und schnell im Mixer zusammen mit Öl, etwas Säure in Form von Zitronensaft oder Essig und Nüssen deiner Wahl gemixt. Du kannst dein Pesto natürlich auch im Mörser machen, aber der Kosten Nutzen Aufwand ist hier meiner Meinung nach gering.

Du brauchst für dein Pesto nicht unbedingt Pinienkerne. Diese sind relativ teuer und kommen meist von weiter her. Ich bevorzuge meist Walnüsse, die ich auch aus der Region bekommen kann oder auch etwas günstiger Sonnenblumenkerne.

Das Pesto hält sich mit Öl bedeckt im Kühlschrank für mindestens zwei Wochen. Die Frage ist nur, ob es so lange hält 😉

Keine Angst vor grünem Gemüse

Etwas aufpassen bei der Resteverwertung deines Rucolas oder auch Feldsalats solltest du aufgrund der Nitratbelastung.

Stiftung Warentest hat 2017 einen Artikel zur Nitratbelastung dieser Salate herausgebracht. Klar wird das vor allem Salate aus dem Discounter eine wesentlich höhere Belastung haben. Bei Sorten aus dem Biomarkt ist die Nitratbelastung deutlich geringer.

Aber keine Panik! Wenn du auf die Herkunft deiner Lebensmittel achtest und nicht in Übermengen das Blattgemüse verspeist ist das in Ordnung und kein Grund, ab jetzt alles grüne Gemüse zu meiden. Zu dem sind auch viele andere Lebensmittel belastet, hier gibt es also ein grundsätzliches Problem.

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachkochen!

Zutatenliste

Für das Pesto

Rucola
100g
frisch
Feldsalat, Radieschengrün, Möhrengrün, Karottengrün, Kresse, Postelein, Portulak
Olivenöl
100g
Lager
Sonnenblumenöl
Walnüsse
50g
Lager
Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, Cashews
Zitrone
½ Stück
frisch
Apfelessig (1 EL)
Salz
4g
Lager
Mixer oder Pürierstab
Hoher Mixbehälter für das Pesto
Messer
Schneidebrett
Waage

Zubereitung

1

Alle Zutaten und Werkzeuge bereit legen.

2

Rucola für das Pesto waschen und abtropfen lassen. Eine Halbe Zitrone auspressen.

3

Die Walnüsse mit dem Öl, der Hälfte des Zitronensafts, Rucola und dem Salz in einen Mixbehälter geben oder mit dem Pürierstab mixen.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann schreibe mir doch dein Feedback in der Kommentar Sektion!


Oder tagge mich, wenn du ein Rezept nachgekocht hast auf Instagram mit @blog.rethinkcooking


Und ich freue mich auch sehr, wenn du ein Bild zu meinen Pins, die du ausprobiert hinzufügst.
Hier ist mein Kanal


Ähnliche Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.