Schnelles Rezept zum Vorbereiten für die Arbeit Süßkartoffel Winter

Diese mit Bohnenmus gefüllten Süßkartoffeln sind einfach zuzubereiten und gerade für Kochanfänger gut geeignet. Du benötigst keinen Topf oder eine Pfanne, nur deinen Backofen und einen Mixer. Während die Kartoffel im Ofen bäckt, bereitest du das Bohnenmus, Pesto und den Salat vor.

Zu diesem Gericht gibt es ein Pesto, das dem ganzen den besonderen Kick gibt.

Tipp: Vom Pesto ist im Rezept eine größere Menge angegeben, als du für das Gericht benötigst. Verwende den Rest doch für Pasta, als Brotaufstrich oder koche ergänzend zu diesem Gericht, die Kürbisspalten mit Birnen.

Dieses Rezept ist etwas exotischer mit Süßkartoffel, Granatapfel und Kidneybohnen angehaucht. 

Zutaten für schnelles Rezept zum Mitnehmen - Gefüllte Süßkartoffeln

Granatapfel kommt von etwas weiter her. Nämlich aus spanischem, ökologischem Anbau. Ich sehe den Granatapfel als optionale Zutat, die du auch weglassen kannst.  Auch die Kidneybohnen sind aus europäischem, ökologischem Anbau.

Die Süßkartoffeln habe ich aus regionalem Anbau bekommen. Diese werden mittlerweile auch in Deutschland angebaut, das ist aber eher eine Seltenheit. Bei uns werden die Süßkartoffeln zwischen September und Oktober geerntet und sind dann im Herbst und Winter erhältlich.

Hast du keine Süßkartoffeln, kannst du auch normale, vorwiegend festkochende Kartoffeln verwenden.

Die Süßkartoffel solltest du unbedingt mit Schale backen, sodass sie schön saftig bleibt. Wenn du unbehandeltes Gemüse kaufst, kannst du die Schale später auch mitessen. Ansonsten solltest du die Süßkartoffel lieber auslöffeln.

Für die Arbeit kannst du die mit dem Bohnenmus gefüllte Süßkartoffel und das Pesto in eine Vorratsdose packen. Den Salat solltest du in eine extra Dose geben und das Dressing in ein Schraubglas füllen.

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachkochen!

Zutatenliste

Zutaten die gefüllten Süßkartoffeln:

Süßkartoffeln
4 Stück á 180g
frisch
Kartoffeln festkochend
Kidneybohnen
1 Dose á 400g
Lager
Kichererbsen, Weisse Bohnen
Zwiebel
1 Stk.
frisch
Knoblauchzehe
1 Stk.
frisch
Geräuchertes Paprikapulver
2g
Lager
Paprikapulver
Koriander gemahlen
2g
Lager
Kardamom gemahlen
1g
Lager
Kreuzkümmel
Olivenöl
10g
Lager
Sonnenblumenöl

Für den Salat:

Pflücksalat
300g
frisch
Endiviensalat, Feldsalat
Zitrone
½ Stück
frisch
Weißweinessig
50g
Lager
Apfelessig
Olivenöl
50g
Lager
Sonnenblumenöl
Granatapfel
½ Stk.
frisch
Salz
Lager
Pfeffer
Lager

Für das Pesto (Doppelte Menge f. weiteres Gericht!):

Rucola
frisch
Feldsalat, Radischengrün, Möhrengrün
Olivenöl
100g
Lager
Sonnenblumenöl
Walnüsse
50g
Lager
Sonnenblumenkerne, Cashews
Zitrone
½ Stück
frisch
Salz
4g
Lager
Mixer oder Pürierstab
Hoher Mixbehälter für das Pesto
Hoher Mixbehälter für das Bohnenmus
Messer
Schneidebrett
Schüttelbecher
Waage

Zubereitung

1

Alle Zutaten und Werkzeuge bereit legen. Den Backofen auf 180 Grad bei Umluft oder Heißluftbetrieb vorheizen.

2

Die Süßkartoffeln und den Rucula für das Pesto waschen und abtropfen lassen.

3

Die Süßkartoffen mit der Gabel rund herum einstechen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel halbieren. Die Süßkartoffen, Zwiebeln und Knoblauch auf einem Backblech in den Ofen geben und für 30 Minuten backen.

4

In der Backzeit der Kartoffeln eine Zitrone für das Pesto und das Dressing auspressen. Die Walnüsse mit dem Öl, der Hälfte des Zitronensafts, Rucula und dem Salz in einen Mixbehälter geben oder mit dem Pürierstab mixen.Die Kerne aus dem Granatapfel lösen und den Salat waschen. Das Salatdressing im Schüttelbecher mit Olivenöl, Essig, dem restlichen Zitronensaft, etwas Wasser, Salz und Pfeffer zubereiten.

Tipp: Fülle das Dressing zum Mitnehmen gleich in Schraubgläser!

5

Nach den Backzeit das Bohnenmus zubereiten. Hierzu die Kidneybohnen grob abgießen, so dass noch etwas von der Flüssigkeit aus der Dose verbleibt. Dann Kidneybohnen, Paprikapulver, Korinader, Kadamom, Öl, die Zwiebel und den Knoblauch aus dem Backofen mit dem Mixer oder Pürierstab mixen. Mit Salz abschmecken.

6

Nun kannst du die Süßkartoffeln in der Hälfte aufschneiden und mit Bohnenmus und Pesto anrichten. Willst du das Gericht zur Arbeit mitnehmen so packe Salat und Dressing in getrennte Schüsseln ab. Ansonsten kannst du jetzt das Dressing zum Salat geben und einen Esslöffel Granatapfelkerne über dein Gericht streuen.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann schreibe mir doch dein Feedback in der Kommentar Sektion!


Oder tagge mich, wenn du ein Rezept nachgekocht hast auf Instagram mit @blog.rethinkcooking


Und ich freue mich auch sehr, wenn du ein Bild zu meinen Pins, die du ausprobiert hinzufügst.
Hier ist mein Kanal


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.