Rezept vegane Maultaschen mit Kartoffel-Pilz Füllung

Vegetarische Maultaschen selbst zu machen ist tatsächlich wesentlich einfacher, als ich es mir vorgestellt hatte. Und noch besser ist, man weiß genau, was drin ist. Außerdem kann man sich seine Wunschfüllung rein packen!

Hier stelle ich dir mein Rezept für selbst gemachte Maultaschen mit Kartoffel Pilz Füllung vor. Verfeinert werden die Maultaschen mit Frühlingskräutern wie Löffelkraut, Spitzwegerich, Ampfer oder Bärlauch. So passt dieses Rezept wunderbar in den März und den anbrechenden Frühling.

Der Nudelteig für die Maultaschen ist vielfältig einsetzbar z. B. auch für Lasagne oder selbst gemachte Pasta. Bei diesem Rezept habe ich direkt ein drittel mehr Teig zubereitet. Beim zuschneiden des Teiges für die Maultaschen fallen immer Reste an. Diese habe ich dann als Lasagneblätter für dieses Rezept verwendet.

Zutaten Maultaschen Rezept

Der optimale Teig für die selbst gemachten Maultaschen

Wichtig für einen guten Nudelteig ist das richtige Mehl. Normalerweise verwende ich in meinen Rezepten lieber Vollkornmehl, weil dort einfach mehr Mineralstoffe enthalten sind. Nudelteig lässt sich zwar auch mit Vollkornmehl zubereiten, hält aber wesentlich besser zusammen und hat eine größere Elastizität mit Weißmehl. Zusätzlich verwende ich Weizendunst oder Dinkeldunst, auch Spätzlemehl genannt. Dieses sorgt für die Bissfestigkeit und ein gutes Verhalten des Teiges beim Garen im Wasser.

Mein Teig kommt übrigens ganz ohne Ei aus und ist somit auch für die vegane Küche geeignet.

Zum Ausrollen brauchst du nicht unbedingt eine Nudelmaschine, sondern kannst auch ein Nudelholz verwenden. Falls du eine Nudelmaschine hast, ist es dann natürlich noch leichter, den Teig möglichst dünn auszurollen und du bist natürlich auch schneller fertig.

Verwende Roggenmehl zum Ausrollen des Teiges. Dieses klebt weniger, so bekommst du deinen Nudelteig besonders dünn. 

Gefüllt mit vegetarischer, cremiger Füllung

Gefüllt werden die Maultaschen mit Kartoffeln und Pilzen. Das ergibt eine feine Konsistenz. Oftmals stört mich nämlich bei gekauften Gemüse Maultaschen, dass diese eine sehr “bröckelige” Füllung haben. Verfeinert sind die vegetarischen, selbst gemachten Maultaschen in meinem Fall mit Löffelkraut, es sind aber auch andere typische Kräuter aus dem Frühjahr möglich wie z. B. Spitzwegerich, Ampfer, Bärlauch. Diese Frühlingskräuter kannst du einfach beim Spaziergang, etwas abseits vom Wegesrand,  sammeln. Du benötigst nur eine kleine Handvoll, da die Kräuter einen intensiven Geschmack haben.

Tipp für den Zusammenhalt der Maultaschen

Befeuchte die Ränder der Maultaschen mit etwas Wasser vor dem Zusammenklappen, so halten sie gut zusammen. Nach dem Falten mit etwas Roggenmehl bestäuben, damit sie beim Zwischenlagern nicht ankleben.

Die Maultaschen aus diesem Rezept kannst du entweder in einer Brühe genießen oder angebraten mit Salat und diesem Zwiebel-Birnen Relish essen.

Außerdem kannst du Maultaschen auch auf Vorrat zubereiten und einfrieren. Dazu die Maultaschen vorher kochen. Diese dann auftauen und in der Brühe ziehen lassen oder braten.

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Maultaschen selbst machen!

Zutatenliste

Zutaten für den Maultaschen Teig:

Weizenmehl Typ 405
200g
Lager
Dinkelmehl Typ 405
Weizendunst
150g
Lager
Dinkeldunst, Spätzlemehl
Roggenmehl (zum Ausrollen)
ca. 30g
Lager
Olivenöl
6g
Lager
Wasser
170g
frisch
Salz
10g
frisch

Zutaten für die Maultaschen Füllung:

Kartoffeln vfk.
400g
frisch
Pastinaken
Champignons
300g
frisch
Kräuterseitlinge, Shiitake
Zwiebel
50g
frisch
Lauch
Muskat
Lager
Löffelkraut
15g
frisch
Ampfer, Spitzwegerich, Bärlauch, Schnittlauch
Salz
Lager

Zutaten für den Salat:

Pflücksalat
300g
frisch
Weißweinessig
20g
Lager
Apfelessig
Olivenöl
15g
Lager
Sonnenblumenöl
Salz
Lager
Pfeffer
Lager
Schneidebrett
Messer
Sparschäler
Pfanne
Nudelholz
Spätzlepresse oder Kartoffelstampfer
Großer Topf mit 8l Fassungsvermögen
Schnellkochtopf oder normaler Topf

Zubereitung

1

Alle Zutaten und Werkzeuge bereitlegen.

2

Den Teig aus Weizenmehl, Weizendunst, Salz, Öl und Wasser zubereiten. Diesen kräftig kneten und zu einer Kugel formen. Dann abgedeckt für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3

Die Kartoffeln mit Schale im Schnellkochtopf oder normalen Topf garen.

4

Eine Zwiebel oder Lauch, sowie die Pilze fein schneiden und in der Pfanne anbraten.

Tipp: Gebe eine Prise Salz beim Braten hinzu, um die Feuchtigkeit aus den Pilzen zu bekommen.

5

Während dem Braten der Pilze den Salat putzen und das Dressing zubereiten.

6

Sobald die Kartoffeln gar sind, diese Putzen und durch die Spätzlepresse pressen oder mit dem Kartoffelstampfer zu Brei verarbeiten. Die Zwiebel-Pilz Mischung hinzugeben. Mit Frühlingskräutern, wie Löffelkraut, Spitzwegerich, Bärlauch oder Ampfer verfeinern. Mit Salz und Muskat abschmecken.

7

Das Wasser zum Kochen der Maultaschen aufsetzen. Dabei einen Möglichst großen Topf benutzen (ca. 5l Wasser)

8

Nun den Nudelteig fein ausrollen (< 1 mm). Dazu zuerst den Teig zu drei kleineren Kugeln formen, sonst wird er später zu groß zum Ausrollen. Wenn du ein Nudelholz benutzt solltest du die Arbeitsfläche vor dem Auswahlen gut mit Roggenmehl bemehlen. Den Teig beim Ausrollen immer wieder drehen und wiederum mit Roggenmehl bestäuben.

9

Nun den ausgerollten Teig zu einem ca. DIN A4 großen Stück zuschneiden und in vier Streifen schneiden. Etwa in die Mitte des Streifens 2-3 gehäufte Teelöffel der Füllung geben und etwas formen. Seitlich der Füllung sollte ca. 1 cm Platz bleiben. Vor dem Falten der Maultaschen den Rand etwas mit Wasser benetzen, so halten sie besser zusammen.

10

Nun die untere Hälfte des Streifens nach oben über die Füllung klappen. Die obere Hälfte des Streifens nach unten über die Füllung klappen. Die Maultasche an den Seiten zusammendrücken. Wieder etwas mit Roggenmehl bestäuben und bis zum Kochen auf eine bemehlte Fläche legen.

11

Die Schritte 7-9 insgesamt dreimal wiederholen, bis 12 Maultaschen entstanden sind.

12

Sobald das Nudelwasser kocht ca. 2 Tl. Salz hinzugeben. Die Hitze etwas reduzieren, sodass das Wasser siedet aber nicht sprudelnd kocht.

13

Nun die Maultaschen für 3 Minuten kochen. Am besten nicht alle Maultaschen gleichzeitig kochen, sonder immer nur 3-4 Stück auf einmal.

Tipp: Wenn die Maultaschen gekocht sind, kannst du sie auf einem leicht befeuchteten Teller zwischenlagern, damit sie nicht ankleben.

14

Sobald alle Maultaschen gekocht sind, diese in der Pfanne mit etwas Ghee oder Olivenöl anbraten.

15

Die Maultaschen mit dem Salat und dem oben verlinkten Zwiebel-Birnen-Relish servieren. Oder die Maultaschen nach dem Kochen für einen späteren Zeitpunkt einfrieren.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann schreibe mir doch dein Feedback in der Kommentar Sektion!


Oder tagge mich, wenn du ein Rezept nachgekocht hast auf Instagram mit @blog.rethinkcooking


Und ich freue mich auch sehr, wenn du ein Bild zu meinen Pins, die du ausprobiert hinzufügst.
Hier ist mein Kanal


Rezepte zur Resteverwertung

Ähnliche Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.