Herzhafte Zwetschgensoße

In diesem Rezept bereitest du Zwetschgen mal herzhaft, nämlich in einer Ketchup Alternative zu!

Die herzhafte Zwetschgensoße ist ein wahrer Hingucker und gibt herzhaften Gerichten den richtigen Kick.

Lass dich ein auf diese süßsaure Zwetschgensoße!

Zu was passt die süßsaure Zwetschgen Soße?

Zwetschgen passen nicht nur in Kuchen und Marmelade. Sie bilden auch einen tollen Gegenpol für herzhafte Gerichte.

Zusammen mit Zwiebeln, etwas Sojasoße und Essig wird diese herzhafte Zwetschgensoße zum süßsauren Genuss. Das Räuchersalz gibt der Soße die passende Note für’s BBQ und macht sie noch würziger.

Zutaten herzhafte Zwetschgensoße als Ketchup Alternative

Sie passt zum Beispiel zu gebackenem Camembert oder auf die Käseplatte. Außerdem ergänzt sie sich bestens mit Gegrilltem. Zum Beispiel mit diesen Seitan-Kürbis Spießen oder auch zu kräftigeren Fleischsorten wie Rind oder Lamm.

Eine Ketchup Alternative – ohne zusätzlichen Zucker

Die herzhafte Zwetschgensoße erinnert an eine Art Ketchup. Im Gegensatz zum regulären Ketchup wird diese Alternative komplett ohne zusätzlichen Zucker zubereitet.

Die Süße kommt allein aus den Früchten! Zum Vergleich: Die Zwetschgensoße enthält 6,5g Zucker pro 100g, ein handelsüblicher Ketchup dagegen zwischen 22g und 27g  Zucker. Wobei beim Ketchup ein Teil des Zuckers aus den Tomaten kommt, jedoch der Großteil zugesetzter Zucker ist! Hier kannst du das noch mal nachlesen.

Mit gerade einmal einem Drittel des Zuckeranteils von Ketchup ist die herzhafte Zwetschgensoße somit eine tolle Alternative.

Haltbar machen der herzhaften Zwetschgen Soße

Die Zwetschgensoße kannst du in sterilisierten Gläsern haltbar machen! Hier findest du eine Anleitung, wie du deine Gläser sterilisiert.

Danach kann die Ketchup Alternative im Einkochtopf oder Backofen mit geschlossenem Deckel für 20-30 Minuten eingekocht werden. So hält die Soße gleich mehrere Monate!

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachkochen der herzhaften Zwetschgensoße!

Zutatenliste

Für herzhafte Zwetschgensoße:

Zwetschgen
450g
frisch
Pflaumen
Rote Zwiebeln
300g
frisch
Zwiebeln
Räuchersalz
1 Tl
Lager
Salz
Sojasoße
30ml
Lager
Misopaste, Worcestershiresauce
Olivenöl
20g
Lager
Kokosöl, Ghee
Weißweinessig
15g
Lager
Apfelessig
Wasser
50g
frisch
Pürierstab
Messer
Schneidebrett
Kochtopf
Gläser mit Schraubdeckel

Zubereitung

1

Alle Zutaten und Werkzeuge bereitlegen.

2

Rote Zwiebeln in Ringe schneiden, die Zwetschgen vierteln.

3

Die Zwiebeln mit etwas Öl im Topf anbraten. Dann die Zwetschgen mit Sojasoße, Räuchersalz, Weißweinessig und Wasser hinzugeben und zugedeckt für ein paar Minuten köcheln lassen.

4

Wenn die Zwetschgen weich geworden sind, kann die Soße püriert und bei Bedarf mit etwas Salz, Essig und Pfeffer abgeschmeckt werden.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann schreibe mir doch dein Feedback in der Kommentar Sektion!


Oder tagge mich, wenn du ein Rezept nachgekocht hast auf Instagram mit @blog.rethinkcooking


Und ich freue mich auch sehr, wenn du ein Bild zu meinen Pins, die du ausprobiert hinzufügst.
Hier ist mein Kanal


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.