In diesem Rezept gibt es gefüllten Kohlrabi, in einer indischen Variation, mit Bohnen, Zwiebeln und Rosinen. Dazu gibt es eine Currysoße und frischem Koriander.

Der Kohlrabi eignet sich dank seiner Struktur gut zum Füllen und bleibt nach dem Backen in Form.

Der Kohlrabi lässt sich außerdem auch auf dem Grill zubereiten. Probiere es aus!

Gefüllter Kohlrabi, indisch gewürzt

In diesem Rezept trifft regionales Gemüse Gewürze aus der indischen Küche. 

Zutaten Kohlrabi gefüllt

Es gibt tausend verschiedene Curry Mischungen. Ich habe für dieses Rezept eine scharfe Currymischung verwendet. Wenn du es nicht ganz so scharf magst, dann verwende für die Füllung gerne auch eine milde Mischung. Entscheide also ganz nach deinem eigenen Geschmack!

Gefüllt wird der Kohlrabi mit einer Mischung aus weißen Bohnen, Rosinen, Zwiebeln und etwas Currypulver. 

Da ich Kohlrabi gerne noch knackig esse, hat er nach 30 Minuten im Backofen die richtige Konsistenz. Wer ihn allerdings eher weicher mag, kann ihn für 4-5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, bevor der Kohlrabi ausgehöhlt und gefüllt wird.

Zum Kohlrabi wird eine würzige Currysoße serviert. Die Reste des Kohlrabis vom aushöhlen werden nicht weggeschmissen, sondern landen in der Soße. 

Auch die Kohlrabi Blätter kannst du in der Füllung verwerten. So wird in diesem Rezept nichts also nichts weggeworfen, sondern möglichst alles verwertet.

Die passende Beilage zum Kohlrabi

Zum gefüllten Kohlrabi passt natürlich Reis optimal. Die regionale Alternative zu Reis ist Kochdinkel, der sich auch wunderbar als Beilage eignet. 

Oder du entscheidest dich ein leckeres Naan Brot mit Sauerteig dazu zu machen. Ein Traum damit die Soße aufzudippen!

Wenn du den Kohlrabi grillen möchtest, dann blanchiere ihn am besten zuvor. Durch die hohe Hitze im Grill verbrennt er sonst von außen zu stark, bevor er gar ist. Am besten gelingt der Kohlrabi, wenn du die Grillplatte für Gemüse verwendest, auf der er dann indirekt gegart wird. Gebe ihn am besten nicht direkt auf den Rost.

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachkochen des gefüllten Kohlrabi!


Zutatenliste

Für den gefüllten Kohlrabi:

Kohlrabi
2 Stk.
frisch
Weiße Bohnen
1 Dose mit 240g
Lager
Kichererbsen
Zwiebel
75g
frisch
Currypulver
5g
Lager
Rosinen
25g
Lager
getrocknete Aprikosen
Apfelessig
1 El.
Lager
Weißweinessig
Ghee ( zum Anbraten )
1 Tl.
Lager
Olivenöl
Olivenöl
1 El.
Lager
Salz
Lager

Für die Soße:

Zwiebel
75g
frisch
Currypulver
20g
Lager
Weizenmehl Type 405
Lager
Weizenmehl Type 405 - 1050, Dinkelmehl Type 405 - 1050
Hafersahne
200ml
kühl
Sojasahne, Sahne
Wasser
800ml
frisch
Salz
Lager
Kohlrabi (Reste vom Aushöhlen)
ca. 200g
frisch
Ghee
2 Tl.
Lager
Olivenöl
Salz
Lager

Für die Beilage:

Reis
250g
Lager
Kochdinkel, Bulgur, Hirse
Koriander frisch (optional)
1 Bd.
frisch
Messer
Schneidebrett
Pfanne
Topf mit 4l Fassungsvermögen
Reiskocher
Teelöffel oder Kugelausstecher
Pürierstab
Auflaufform

Zubereitung

1

Alle Zutaten und Werkzeuge bereitlegen.

2

Den Kohlrabi schälen und halbieren. Den Boden etwas begradigen, damit er später einen guten Stand hat. Die Kohlrabiblätter können fein geschnitten zur Füllung gegeben werden.

3

Die Kohlrabi Hälften mit einem Teelöffel aushöhlen, sodass eine Wand von ca. 1 cm stehen bleibt. Die Reste für später beiseitelegen.

4

Den Koriander putzen.

5

Den Reis waschen und im Reiskocher kochen.

6

Rosinen für die Füllung hacken. Die Bohnen mit dem Küchensieb abgießen. Die Zwiebeln für die Füllung und für die Soße würfeln.

7

Nun die Hälfte der Zwiebeln mit den Rosinen und einem Teelöffel Ghee in der Pfanne glasig braten. Gegebenenfalls die Kohlrabi Blätter mit anbraten. Das Currypulver zugeben und kurz mitrösten.

8

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

9

Die Bohnen mit den angebratenen Zwiebeln und Rosinen mischen und mit einer Gabel grob zerstampfen. Mit etwas Salz und einem Esslöffel Apfelessig abschmecken.

10

Die Kohlrabi füllen und in die Auflaufform geben. Mit einem Esslöffel Olivenöl beträufeln. Eventuelle Reste der Füllung können später in die Soße gegeben werden.

11

Die gefüllten Kohlrabi für 30 Minuten backen.

Wenn du den Kohlrabi eher weicher machst dann blanchiere ihn für 4-5 Minute in heißem Wasser, bevor du ihn füllst!

12

Für die Currysoße Zwiebeln, das innere der Kohlrabi und Reste der Füllung mit 2 Teelöffeln Ghee anbraten.

13

Currypulver mit dem Mehl mischen und zum angebratenen Gemüse geben. Mit dem Wasser ablöschen. Die Hafersahne dazu geben.

14

Die Soße kurz aufkochen und dann pürieren. Mit etwas Salz abschmecken.

15

Die gefüllten Kohlrabi mit dem Reis, der Currysoße und nach Belieben mit frischem Koriander servieren.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann schreibe mir doch dein Feedback in der Kommentar Sektion!


Oder tagge mich, wenn du ein Rezept nachgekocht hast auf Instagram mit @blog.rethinkcooking


Und ich freue mich auch sehr, wenn du ein Bild zu meinen Pins, die du ausprobiert hinzufügst.
Hier ist mein Kanal


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.