smoothie ohne banane

Im Gegensatz zu den meisten Smoothies kommt dieser hier ganz ohne Banane aus. Er setzt voll auf regionale statt exotischer Zutaten. 

Die Heidelbeeren geben ihm eine leuchtende Farbe und einen süßsauren Geschmack. Perfekt für also für heiße Sommertage!

Ein Smoothie ganz regional

In diesem Smoothie werden nur regionale Zutaten verwendet. Das sind Heidelbeeren, Apfelkraut, Haferflocken und Carob. Ok zum Carob kommen wir gleich 😉

Bei den Heidelbeeren handelt es sich um wilde, gesammelte Beeren. Du kannst aber auch Gartenheidelbeeren verwenden. Diese sind etwas süßer aber nicht ganz so intensiv im Geschmack. 

Die Heidelbeeren friere ich nach dem Sammeln ein. So brauche ich dem Smoothie keine Eiswürfel hinzufügen und habe jederzeit welche zur Verfügung.

Das Apfelkraut ist eine Art Sirup oder Gelee, welches als Brotaufstrich oder zum Süßen verwendet werden kann. Es kommt aus dem Rheinland und hat dort eine lange Tradition. Der Geschmack ist süßlich und leicht sauer.

Die Haferflocken ersetzen die sonst in Smoothies übliche Banane. Auch sie kommen aus der Region.

Mein Tipp: Kaufe deine Haferflocken in einer Getreidemühle in der Nähe. Du bekommst die dort zu guten Preisen und auch in größeren Mengen abgefüllt.

Heee, Carob ist aber nicht regional!

Stimmt! Carob wird hier in Deutschland nicht angebaut. Er ist jedoch eine gute Alternative zu Kakao. Denn Carob wird in Europa, unter anderem Griechenland und Italien, angebaut. Somit hat er einen wesentlich kürzeren Transportweg hinter sich als Kakao, der meist aus Westafrika kommt. 

Wie wird die Banane im Smoothie ersetzt?

Wie bereits erwähnt kommt in den Smoothie statt einer Banane Haferflocken. Die bilden die Kohlenhydrate Basis, enthalten aber mit wesentlich weniger Zucker. Weiterhin ergänzen die Haferflocken den Smoothie mit Proteinen. Denn Bananen selbst enthalten kaum welche. Der Smoothie ohne Banane, ist als bezüglich der Makronährstoffe definitiv ausgewogener!

Die Haferflocken sorgen zudem für eine cremige Konsistenz.

Den Smoothie kannst du schon für die Arbeit vorrichten und für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Trinken dann einfach noch einmal gut aufschütteln!

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Mixen deines Smoothies ganz ohne Banane!

Zutatenliste

Für den Heidelbeer Smoothie:

Heidelbeeren
200g
frisch
Brombeeren, Himbeeren
Haferflocken Feinblatt
100g
Lager
Carobpulver
1 El.
Lager
Kakaopulver
Apfelkraut
1-2 El.
Lager
Zuckerrübensirup, Honig
Wasser
800 ml
frisch
Eiswürfel (optional(
kühl
Standmixer

Zubereitung

1

Alle Zutaten und Werkzeuge bereitlegen.

2

Die gefrorenen Heidelbeeren, Haferflocken, Carob, Apfelkraut und Wasser in den Mixer geben.

Falls du keine gefrorenen Heidelbeeren hast, kannst du auch einen Teil des Wassers durch dieselbe Menge an Eiswürfeln ersetzen, um den Smoothie zu kühlen.

3

Alles gut durchmixen und nach Belieben nochmals nachsüßen. Fertig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann schreibe mir doch dein Feedback in der Kommentar Sektion!


Oder tagge mich, wenn du ein Rezept nachgekocht hast auf Instagram mit @blog.rethinkcooking


Und ich freue mich auch sehr, wenn du ein Bild zu meinen Pins, die du ausprobiert hinzufügst.
Hier ist mein Kanal


Ähnliche Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.