Herzoginkartoffeln aus Kartoffelpüree vom Vortag

Aus Kartoffelpüree Resten lassen sich ganz einfach Herzoginkartoffeln als leckere Beilage zubereiten. Wobei nur als Beilage? Mir schmeckts auch einfach nur mit etwas Soße. 

Fast Food mit dekadenter Note sozusagen.

Herzoginkartoffeln aus Kartoffelbrei vom Vortag – Macht das einen Unterschied?

Extra den Kartoffelbrei für die Herzoginkartoffeln zuzubereiten, das gibt’s bei mir nur an Feiertagen. Denn normalerweise ist mir diese Beilage für unter der Woche viel zu aufwendig zuzubereiten. 

Grundsätzlich ist es egal, ob frischer Kartoffelbrei oder Reste vom Vortag für die Herzoginkartoffeln verwendet werden. 

Wird der Kartoffelbrei frisch zubereitet, so musst du erst etwas warten, bis die Masse herunter gekühlt ist. Denn für die Herzoginkartoffeln wird ein Ei benötigt, welches bei einer zu heißen Masse direkt stocken würde. Das ist beim Kartoffelbrei vom Vortag natürlich nicht nötig und das Ei kann direkt unter die Masse gemischt werden. Danach werden schöne Türmchen aus der Masse aufgespritzt und diese goldbraun gebacken. 

Also lieber gleich einen großen Topf Kartoffelbrei zubereiten. Von dem einen oder auch zwei Tage essen und den Rest als Herzoginkartoffeln zubereiten. 

Die Herzoginkartoffeln lassen sich übrigens auch fertig gebacken einfrieren. Wenn du also erst mal nach zwei Tagen Kartoffelpüree keine Lust mehr auf Kartoffeln hast, dann funktioniert auch diese Variante.

Kartoffelpüree – Ausgangs Zutat für viele weitere Rezepte

Außer Herzoginkartoffeln lassen sich noch weitere Gerichte auf Kartoffelpüree zubereiten. Zum Beispiel ist so dieser Shepherd’s Pie mit Linsen auch schnell gemacht. Denn auch dieser ist ohne schon fertigen Kartoffelbrei relativ zeitaufwendig umzusetzen, aus Resten aber schnell gemacht.

Hier findest du außerdem eine Sammlung weiterer Rezepte aus Kartoffelbrei Resten.

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbacken der Herzoginkartoffeln aus Kartoffelpüree vom Vortag!

Zutatenliste

Für die Herzoginkartoffeln (ca. 32 Stk.):

Kartoffelbrei
500g
frisch
Ei
1 Stk.
kühl
Olivenöl
1 El.
Lager
Sonnenblumenöl
Salz
Lager
große Schüssel
Schneebesen
Backblech mit Backpapier
Spritztülle

Zubereitung

1

Alle Zutaten und Werkzeuge bereitlegen.

2

Backofen auf 180° vorheizen.

3

Unter das Kartoffelpüree Ei und etwas Öl mischen. Nach Geschmack eine Prise Salz zugeben.

4

Die Masse in einen Spritzbeutel mit sternförmiger Spritztülle geben.

5

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Türmchen aufspritzen.

6

Die Herzoginkartoffeln für 20 Minuten backen.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann schreibe mir doch dein Feedback in der Kommentar Sektion!


Oder tagge mich, wenn du ein Rezept nachgekocht hast auf Instagram mit @blog.rethinkcooking


Und ich freue mich auch sehr, wenn du ein Bild zu meinen Pins, die du ausprobiert hinzufügst.
Hier ist mein Kanal


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.